Holzdecke weiß lackieren mit JAEGER

Holzdecke weiß lackieren mit JAEGER

Moin Leute, 
heute gehts um das Lackieren! im heutigen Blog geht es darum, wie ihr eine langweilig braune Holzdecke mit einem 3 in 1 Lack in neuem Glanz erstrahlen lasst!
-> das passende YouTube Video dazu & den Lack der Firma JAEGER findet ihr wie immer unten verlinkt
Auf einer meiner Baustellen wünschte sich der Kunde im Wohn – und Essbereich weiße Decken, sowie Wände und auch die Holzbalken an der Decke sollten weiß lackiert werden. Außerdem haben wir auch noch eine Türe weiß lackiert, aber darum geht es jetzt heute nicht. 

Kommen wir erstmal zum Thema Lack:

Dafür benutze ich diesmal nämlich wieder Produkte von der Firma JAEGER.
Und zwar die „319 KRONEN Holzisolier- und Deckfarbe“. Das Besondere bei dem Lack ist, dass es sich um ein 3 in 1 Produkt handelt. Nämlich beinhaltet er:
Grundierung, Isolierung & den Deckanstrich!
Jaeger, Holz- Isolier und Deckfarbe
Dafür benutze ich diesmal nämlich wieder Produkte von der Firma JAEGER.
Und zwar die „319 KRONEN Holzisolier- und Deckfarbe“. Das Besondere bei dem Lack ist, dass es sich um ein 3 in 1 Produkt handelt. Nämlich beinhaltet er:
Grundierung, Isolierung & den Deckanstrich!
Jaeger, Holz- Isolier und Deckfarbe
Außerdem ist der Lack bereits nach 4h getrocknet, so dass man problemlos noch eine 2. Schicht auftragen kann.
Das ist in diesem Fall auch nötig, denn es handelt sich hier um Naturholz.
Da ist die Gefahr groß, dass durch die Holzinhaltsstoffe nach kurzer Zeit eine Gelbverfärbung durchschlägt. Außerdem braucht man eine Grundierung, damit der Lack überhaupt mal vernünftig haftet.

 

Als kleine Besonderheit habe ich diesmal auch erstmalig die matte Version der 319 KRONEN Holzisolier- und Deckfarbe verwendet. Bisher hatte ich immer nur „Seidenglanz“ in der Anwendung. Der Kunde wünscht sich den Lack jedoch als mattes Finish.
-> Toll ist übrigens auch, dass man die Farben bzw. Lacke in Lebensmittel verarbeitenden Bereichen nutzen kann.
Ich arbeite mit den Farben& Lacken der Firma JAEGER nun schon was länger und war bis jetzt wirklich immer top zufrieden!
(-> ich verlinke euch die Produkte am Ende, dann könnt ihr selber mal stöbern)
 

Lackieren - die Vorbereitungen

Auch hier müssen wir erstmal die richtigen Vorbereitungen fürs Lackieren treffen. Und zwar beginnen wir damit den Boden mit Papier auszulegen. Die Nähte verkleben wir, damit auch nichts daneben geht. Die Fußleisten haben wir vorher ebenso abgeklebt. Ihr wisst, sauberes Arbeiten ist mir in meinem Malerhandwerk sehr wichtig, da die Einrichtung meiner Kunden keinesfalls Schaden nehmen soll. 
Boden abkleben vor dem Lackieren
Auch hier müssen wir erstmal die richtigen Vorbereitungen fürs Lackieren treffen. Und zwar beginnen wir damit den Boden mit Papier auszulegen. Die Nähte verkleben wir, damit auch nichts daneben geht. Die Fußleisten haben wir vorher ebenso abgeklebt. Ihr wisst, sauberes Arbeiten ist mir in meinem Malerhandwerk sehr wichtig, da die Einrichtung meiner Kunden keinesfalls Schaden nehmen soll. 
Boden abkleben vor dem Lackieren
Da wir diesmal den Lack wieder mit dem Airless Spritzgerät auftragen werden, haben wir zusätzlich auch die Wände abgedeckt. 
Das ist wichtig damit man einfach präzise arbeiten kann ohne dabei die Wände zu beschmutzen.
Natürlich kann man den Lack auch einfach mit Rolle & Pinsel auftragen. Mit dem Airless Spritzgerät ist die Arbeit einfacher, körperschonender und das Endergebnis ist deutlich schöner als eine Lackierung mit dem Pinsel. Ihr seht schon, die Vorteile von dem Airless Spritzgerät sind nicht von der Hand zu weisen.
Anschleifen vor dem Lackierren
Bevor wir mit dem Lackieren los legen können, müssen wir jedoch zunächst noch die Decke anschleifen und im Anschluss 1x gründlich absaugen. Das dient dazu, dass der Lack beim Auftragen dann besser an der Oberfläche haftet. 
->Achtet darauf, dass ihr auch in die Fugen gelangt.
Die Oberfläche muss nur leicht angeraut werden.  Wenn ihr das geschafft habt, kommen wir endlich zum Beschichten!
Anschleifen vor dem Lackierren
Bevor wir mit dem Lackieren los legen können, müssen wir jedoch zunächst noch die Decke anschleifen und im Anschluss 1x gründlich absaugen. Das dient dazu, dass der Lack beim Auftragen dann besser an der Oberfläche haftet. 
->Achtet darauf, dass ihr auch in die Fugen gelangt.
Die Oberfläche muss nur leicht angeraut werden.  Wenn ihr das geschafft habt, kommen wir endlich zum Beschichten!
Bevor wir mit dem Lackieren los legen können, müssen wir jedoch zunächst noch die Decke anschleifen und im Anschluss 1x gründlich absaugen. Das dient dazu, dass der Lack beim Auftragen dann besser an der Oberfläche haftet. 
->Achtet darauf, dass ihr auch in die Fugen gelangt.
Die Oberfläche muss nur leicht angeraut werden.  Wenn ihr das geschafft habt, kommen wir endlich zum Beschichten!
Anschleifen vor dem Lackierren

Das Lackieren

Wie bereits erwähnt, verwende ich diesmal zum Lackieren wieder mein Airless Spritzgerät.
Damit trage ich nun die 1. Schicht Lack komplett auf die Decke und Balken auf.
Während der Lack trocknet, kann man echt schon gut das matte Finish erkennen, das hätte ich nicht erwartet!
-> wenn ihr das Vorher – Nachher Ergebnis sehen wollt, schaut gerne in meinem YouTube Video vorbei. 
Lackieren der Decke
Wie bereits erwähnt, verwende ich diesmal zum Lackieren wieder mein Airless Spritzgerät.
Damit trage ich nun die 1. Schicht Lack komplett auf die Decke und Balken auf.
Während der Lack trocknet, kann man echt schon gut das matte Finish erkennen, das hätte ich nicht erwartet!
-> wenn ihr das Vorher – Nachher Ergebnis sehen wollt, schaut gerne in meinem YouTube Video vorbei. 
Lackieren der Decke
Wir lassen den Lack nun vollständig durchtrocknen, in unserem Fall übers Wochenende. Das ist ganz praktisch, da wir im Anschluss noch ein paar Bereiche (an den Balken) abkleben müssen.
Denn der Kunde möchte die Decke auch noch weiß gestrichen haben und dann ist es natürlich wichtig, dass man mit dem Kreppband nicht wieder den Lack mit abreißt.
Zweite Schicht lackieren
Wenn der Lack dann komplett durchgetrocknet ist, spritzen wir mit dem Airless noch ein 2. Mal den kompletten Bereich.
Da das Ergebnis aber schon sehr gut geworden ist, werde ich die Farbe bzw. den Lack in dem Fall mit 5% Wasser verdünnen und nur eine ganz dünne Schicht auftragen.
Ich muss sagen, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und ich bin mehr als begeistert von dem matten Finish des Lacks!
Da sieht man mal wieder, dass sich hochwertige Produkte im Endergebnis bemerkbar machen. 
Zweite Schicht lackieren
Wenn der Lack dann komplett durchgetrocknet ist, spritzen wir mit dem Airless noch ein 2. Mal den kompletten Bereich.
Da das Ergebnis aber schon sehr gut geworden ist, werde ich die Farbe bzw. den Lack in dem Fall mit 5% Wasser verdünnen und nur eine ganz dünne Schicht auftragen.
Ich muss sagen, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und ich bin mehr als begeistert von dem matten Finish des Lacks!
Da sieht man mal wieder, dass sich hochwertige Produkte im Endergebnis bemerkbar machen. 
Wenn der Lack dann komplett durchgetrocknet ist, spritzen wir mit dem Airless noch ein 2. Mal den kompletten Bereich.
Da das Ergebnis aber schon sehr gut geworden ist, werde ich die Farbe bzw. den Lack in dem Fall mit 5% Wasser verdünnen und nur eine ganz dünne Schicht auftragen.
Ich muss sagen, das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen und ich bin mehr als begeistert von dem matten Finish des Lacks!
Da sieht man mal wieder, dass sich hochwertige Produkte im Endergebnis bemerkbar machen. 
Zweite Schicht lackieren
Die Decke sieht wirklich top aus und der Raum wirkt schon jetzt viel moderner und größer!
Nach dem Lackieren der Decke & Balken haben wir dann noch die Zwischenräume der Deckenbalken weiß gestrichen.
Ich kann euch die Produkte wirklich empfehlen!
Schaut euch gerne mal bei der Firma JAEGER um, ich verlinke euch auch die verwendete Farbe bzw. den Lack mal hier unter dem Beitrag. 

euer Malermeister Andy

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1 Comment

  • Eduard
    Posted 19. Mai 2021 um 15:01 0Likes

    Dank deiner Anleitung hat das bei mir super geklappt. Dich empfehle ich sehr gerne weiter.
    LG, Eddy

Hinterlasse einen Kommentar